STEILDACH

STEILDACH - ÜBERSICHT

Das Steildach ist die älteste Dachform. In der Regel wurde es mit den für die Region typischen Materialien eingedeckt.

 

Folgende Formen sind möglich:

 

 


Mansarddach – besteht aus einem steileren Unterdach und einem flacheren Oberdach. Auch als gebrochenes Dach bekannt.  
 

Krüppelwalmdach
Krüppelwalmdach – wird auch Halbwalmdach oder Schopfdach genannt. Hier ist nur der obere Teil des Giebels abgewalmt.  
 

Pultdach
Pultdach – ist ein halbes Satteldach mit nur einer Traufe. Kann sich am First an oder auf eine senkrechte Wand legen.  
 

Satteldach
Satteldach – ist ein geneigtes Dach mit einem First und zwei Traufen. Auch als zweihängiges Dach bekannt.  
 

Zurückgesetztes Satteldach
Zurückgesetztes Satteldach – dies findet sich bei historischen Bauten. Höher stehende Giebel können als Treppengiebel ausgebildet sein.  
 

Walmdach
Walmdach – wird auch holländisches Dach genannt. Die Giebelseiten sind auf der ganzen Dachhöhe abgeschrägt.  
 

Zeltdach
Zeltdach – ist ein Walmdach ohne First. Alle Dachflächen laufen in einem Punkt zusammen (Firstspitze).